Logo Petri & Schaub
balken_grau
ABFALLENTSORGUNG
balken_gelb
DIE FIRMA
balken_blau
ROHSTOFFHANDEL


Impressum  I  Home

  GO!  4. Herbstfest bei Petri & Schaub
Die Firma
Umwelt
Sonstige Dienstleistungen
Aktuelles
Schrottabholung
Kontakt
Archiv
2008
2009

Grundschüler gestalteten Schrottcontainer

Kreuztal-Buschhütten, 22. September 2008. Bereits zum vierten Mal hatte die Petri & Schaub Rohstoffhandel GmbH in Kreuztal-Buschhütten Kunden und Geschäftspartner am vergangenen Freitag zum Herbstfest auf das eigene Firmengelände im Industriegebiet Backeswiese eingeladen. „Wir wollen uns damit für die gute Zusammenarbeit bedanken und das auch einmal abseits des normalen Tagesgeschäftes“, so die beiden Geschäftsführer Annegret Petri und Stefan Schaub. Inzwischen ist diese Veranstaltung schon zu so etwas wie einer kleinen Tradition geworden. Das gilt übrigens auch für die künstlerischen Aktionen, die das Unternehmen damit verbindet.

„Diesmal haben wir die Kreuztaler Grundschulen eingeladen, mit ihren dritten und vierten Klassen unser Unternehmen zu besuchen und ihre Eindrücke auf Schrottcontainern aufzumalen“, erläutert Stefan Schaub die aktuelle Kunstaktion. „Auch wenn leider nur zwei von vier Grundschulen unserer Einladung gefolgt sind, können sich die Ergebnisse dennoch sehen lassen“, ergänzt Annegret Petri.

Die Gäste des Herbstfestes hatten schließlich die Aufgabe, die beiden bunt bemalten Container zu bewerten. Und da beide „Kunstcontainer“ am Ende mit jeweils 74 Wertungspunkten gleichauf lagen, wird das Unternehmen sowohl der Gemeinschaftsgrundschule Kreuztal wie auch der Gemeinschaftsgrundschule Buschhütten ein Preisgeld in Höhe von je 150 Euro stiften. Beide Container werden übrigens ganz normal im Tagesgeschäft eingesetzt und können so auf den Straßen des Siegerlandes bewundert werden.

Seit Januar 2003 gibt es die Petri & Schaub Rohstoffhandel GmbH. Hervorgegangen ist das Recyclingunternehmen aus dem Zusammenschluss der Walter Petri GmbH Schrottgroßhandlung und der Schaub Rohstoffhandel GmbH. „Unser Ziel war damals die Zukunftssicherung unseres Geschäftes und der damit verbundenen Arbeitsplätze. Beides ist uns gelungen“, bestätigen sowohl Annegret Petri wie auch Stefan Schaub. Das Unternehmen beschäftigt sich in erster Linie mit der Aufarbeitung von industriellen Metallabfällen aller Art. „Aber auch Privatleute können ihren Metallschrott bei uns abliefern.“ Das Ganze wird dann sortiert, wen nötig auch zerkleinert, und wandert schließlich zurück in den Rohstoffkreislauf der Eisen- und Stahlerzeugung.